Wege in die Ausbildung

Erfolgsmodell aus Darmstadt-Dieburg für Übergang von Schule und Beruf

Die Fachstelle Jugendberufswegebegleitung des Landkreises Darmstadt-Dieburg entwickelt seit 2009 Maßnahmen, um Lücken bei den Übergängen von Schule in den Beruf zu schließen. Dabei arbeitet sie als OloV-Koordination (OloV steht für Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule-Beruf)) mit verschiedenen Akteuren aus den Bereichen Bildung, Arbeit und Wirtschaft in der OloV-Steuerungsgruppe zusammen. Zudem informiert sie in zahlreichen Broschüren für Jugendliche, Betriebe und Eltern über verschiedene Orientierungsangebote und Fördermöglichkeiten.

Die Servicestelle Bildungsketten, eine Initiative des Bundesinstituts für Berufsbildung, stellt nun in ihrer neuesten Ausgabe des Bildungsketten-Journals die Arbeit der OloV-Steuerungsgruppe des Landkreises Darmstadt-Dieburg vor.
„Für unsere OloV-Steuerungsgruppe ist es eine tolle Auszeichnung, hier als Vorzeige-Projekt ausgewählt zu werden. Es zeigt, dass wir tragfähige Kooperationen aufgebaut haben und viele Maßnahmen entwickeln konnten, die zum Nachahmen anregen. Damit haben wir nun bundesweit Beachtung gefunden“, so Rosemarie Lück, Sozial- und Jugenddezernentin des Landkreises Darmstadt-Dieburg und Vorsitzende der OloV-Steuerungsgruppe.
Das Bildungskettenjournal ist online abrufbar: http://www.bildungsketten.de/publikationen. Informationen zur Fachstelle Jugendberufswegebegleitung unter http://www..bo-suedhessen.de

Hintergrund:
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und die Bundesagentur für Arbeit (BA) sind Initiatoren der Initiative Bildungsketten. Gemeinsam mit den Ländern setzen sie sich dafür ein, erfolgreiche Förderinstrumente zu einem ganzheitlichen, bundesweit gültigen und in sich stimmigen Fördersystem zur Berufsorientierung und im Übergangsbereich zu verzahnen.
Im Landkreis Darmstadt-Dieburg ist der steuernde, strategische Teil der Jugendberufshilfe durch die Fachstelle Jugendberufswegebegleitung sowie die Landesstrategie OloV abgedeckt.
Die Fachstelle Jugendberufswegebegleitung ist an das Fachgebiet Kinder- und Jugendförderung des Fachbereiches Prävention und Bildung des Landkreises Darmstadt-Dieburg angeschlossen. Sie wirkt auf strategischer Ebene und ist mit der Koordination im Übergang Schule-Beruf betraut. Ziel der Fachstelle ist es, allen jungen Menschen im Landkreis Darmstadt-Dieburg, die zum Ausgleich sozialer Benachteiligungen oder zur Überwindung individueller Beeinträchtigungen in erhöhtem Maße auf Unterstützung angewiesen sind, eine berufliche Integration zu ermöglichen.

ladadi

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 14.10.2020
Babenhäuser CDU – viel Lärm, wenig Neues
Kommentiert am 06.10.2020
Direkte Fragen ausdrücklich gewünscht
Kommentiert am 05.10.2020
Babenhäuser CDU – viel Lärm, wenig Neues
Kommentiert am 02.10.2020
Vielfalt, Offenheit, Transparenz und Fairness... …
Kommentiert am 01.10.2020
Babenhäuser CDU – viel Lärm, wenig Neues


X