Homepage | Babenhausen und Umgebung
Neuwahlen beim Wassersportverein Dieburg (WSV):

Schulte blickt mit Zuversicht nach vorn

Der neue WSV-Vorstand in der Workshop-Pause (v.l.): Uwe Hauschild, Martin Meseth, Andreas Weber, Doris Kilb, Albrecht Achilles, Hanne Pantke, Klaus Schulte, Ulrike Meiss und Angelika Konrad.

Auf der Einladung zur Mitgliederversammlung des Dieburger Wassersportvereins stand noch ein bedrohlicher Tagesordnungspunkt 9: „Auflösung des Vereins zum 30.06.2015“, vorsorglich für den Fall, dass sich für die Besetzung des neues Vorstands keine ausreichende Bereitschaft ergibt. Obwohl die Versammlung am Freitag, dem 13. war, fanden sich erfreulicher Weise doch wieder engagierte Personen, die Vereinsarbeit zur Aufrechterhaltung des Trainingsbadbetriebs zu gewährleisten.

Beispielhaft führt der Verein das ehemals von der Stadt Dieburg betriebene Hallenbad als reines Trainingsbad weiter, mit einer Auslastung, die ihresgleichen sucht, so Vorsitzender Klaus Schulte in seinem Rechenschaftsbericht zu Beginn der Mitgliederversammlung. Durch die Überführung der Schwimmabteilung des ehemaligen Postsportvereins Blau-Gelb als Swim-Team in den Wassersportverein hat sich der Mitgliederbestand auf jetzt knapp über 200 entwickelt mit einem erfreulich großen Anteil an Jugendlichen. Ein weiterer Mitgliederschwerpunkt liegt in den Altersgruppen oberhalb von 40 Jahren in den Bereichen von Breiten- und Gesundheitskursen. Als großes Problem sieht Vorsitzender Schulte die Entwicklung des Schulschwimmens an, insbesondere in Anbetracht des zurückgehenden Hallenangebotes im Westkreis und dann auch im Ostkreis, falls es keinen Hallenbad-Ersatz für das Trainingsbad nach Auslaufen der Nutzungsvereinbarung mit der Campus-Dieburg-GmbH Ende 2019 gibt. Dank der guten Auslastung durch Vereinsgruppen, Schulklassen und Mieter sowie des hohen Einsatzes ehrenamtlicher Mitarbeit kann die Haushaltssituation des Vereins als gesichert angesehen werden, sofern nicht noch unvorhersehbare größere Schäden auftreten. An dieser Stelle dankt Vorsitzender Schulte dem Technik-Verantwortlichen Dieter Säring für sein großes Engagement. Weiterer Dank für ihren Einsatz gilt dem stellvertretenden Vorsitzenden Christian Meister sowie der Kassiererin Claudia Perrevoort, die bei der Eingliederung der Schwimmabteilung in den WSV große Arbeit zu leisten hatten und jetzt aus dem Vorstand ausscheiden.
Bei der anschließenden Neuwahl des Vorstandes erzielte Klaus Schulte einstimmige Zustimmung, damit Anerkennung für seine bisherige Leistung. Nachdem sich aus dem Mitgliederkreis spontan doch zwei Interessierte meldeten, fand Doris Kilb hier die größere Zustimmung als stellvertretende Vorsitzende. Als Kassiererin wurde Ulrike Meiss vom Vorstand vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Für verschiedene Aufgabengebiete wurden folgende Beisitzer des Vorstands gewählt:
Uwe Hauschild für die Mitgliederverwaltung, Albrecht Achilles für die Öffentlichkeitsarbeit, Andreas Weber für den Breitensport, Martin Meseth für den Wettkampfsport, Hanne Pantke für die Kurse sowie Angelika Konrad für Veranstaltungen. Die bisherigen Kassenprüfer Iris Hennrich-Klemz und Ralph Luth wurden in ihren Ämtern bestätigt.
Mit dieser Mannschaft, so Klaus Schulte in seinen Dankesworten für die Mitmachbereitschaft der Vereinsmitglieder, kann er weiter mit Zuversicht nach vorn blicken und die Aufgabe, das Schwimmsportangebot in der Region weiter aufrecht zu erhalten, mit Nachdruck angehen und lud sogleich ein zu einem Workshop des neuen Vorstands zur Organisation der anstehenden Aufgaben.  (Text/Foto:ac)

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Neueste Kommentare

Arnd Krug möchte Bürgermeister von Babenhausen …
4 Tage 14 Stunden
"Knoke grillt" - in neuem Format
1 Woche 6 Tage
"Knoke grillt" - in neuem Format
1 Woche 6 Tage
"Knoke grillt" - in neuem Format
2 Wochen 13 Stunden
„Leuchtturmprojekt in Babenhausen“
7 Wochen 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert