Homepage | Babenhausen und Umgebung

Langstadt: Hans Volz seit 50 Jahren bei „Rodemich & Eckert”

Robert Eckert vom Langstädter Bauunternehmen „Rodemich & Eckert“ und Heinrich Kern (rechts) von der Kreishandwerkerschaft ehrten Hans Volz (Mitte) für 50 Jahre Betriebszugehörigkeit.

In der Baubranche hat sich in den vergangenen Jahrzehnten ein stetiger und spürbarer Wandel vollzogen. Die körperliche Arbeit wurde leichter, die technischen Anforderungen höher. Hans Volz hat den Wandel hautnah miterlebt.

Vor 50 Jahren - am 1. April 1964 - begann er als Vierzehnjähriger seine Lehre als Maurer und arbeitete seither ununterbrochen im gleichen Beruf und in der gleichen Firma.

Für Robert Eckert, der in vierter Generation das Bauunternehmen „Rodemich & Eckert“ in Langstadt leitet, war es nun ein außergewöhnlicher Moment, seinen „treuesten Mitarbeiter“, wie er ihn in einer kleinen Feierstunde nannte, für ein halbes Jahrhundert Betriebszugehörigkeit zu ehren. „Seit 46 Jahren sind wir Kollegen, seit 24 Jahren arbeitest du unter meiner Leitung“, sagte er, selbst etwas verblüfft angesichts der langen Dauer. Die Zahl der Bauaufträge, an denen Hans Volz mitgearbeitet hatte, könne heute niemand mehr genau beziffern. Neben dem handwerklichen Können habe Volz sich durch einen vorbildlichen Umgang mit Kunden und Kollegen ausgezeichnet, Bauherren beraten, Lehrlinge auf Prüfungen und ihren Start ins Berufsleben vorbereitet.

„Die Arbeit mit Auszubildenden hat mir immer besondere Freude gemacht“, sagte der Geehrte nun. Es seien immer schöne Momente gewesen, wenn Lehrlinge ihre Gesellenbriefe entgegennehmen konnten. Nicht nur im Arbeitsalltag habe sich seit dem Beginn seiner eigenen Lehrzeit viel verändert. Auch in der Ausbildung habe es viele Neuerungen gegeben. „Auch als altgedienter Mitarbeiter muss man sich weiterentwickeln und darf nicht auf dem bewährten Wissensstand stehenbleiben. Nur mit der Arbeit am Schreibtisch konnte ich mich nie so recht anfreunden“, verriet er schmunzelnd.

Gerade in der Baubranche würden konjunkturelle Auf- und Abschwünge deutlich spürbar, sagte Eckert. Ob in Hochphasen oder Flauten - Hans Volz sei der Firma fachlich und persönlich stets eine große Stütze gewesen. Auch Heinrich Kern, der von der Kreishandwerkerschaft Darmstadt-Dieburg gekommen war, um Hans Volz von offizieller Seite auszuzeichnen, sah die 50jährige Betriebszugehörigkeit als Beweis für ein gutes und kollegiales Miteinander im Unternehmen „Rodemich & Eckert“.

„Eine solche Auszeichnung vom Verband baugewerblicher Unternehmer habe ich bislang erst einmal vergeben können“, sagte er anerkennend. Auch von „seinem“ Betrieb erhielten Hans Volz und Ehefrau Irmgard einen Reisegutschein als Präsent. Denn nach 50 Arbeitsjahren sei es nun Zeit für eine schöne Reise, fand Robert Eckert.   mel

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Arnd Krug möchte Bürgermeister von Babenhausen …
4 Tage 15 Stunden
"Knoke grillt" - in neuem Format
1 Woche 6 Tage
"Knoke grillt" - in neuem Format
1 Woche 6 Tage
"Knoke grillt" - in neuem Format
2 Wochen 13 Stunden
„Leuchtturmprojekt in Babenhausen“
7 Wochen 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert