Homepage | Sport
TSV Langstadt - Tischtennis:

Bezirksmeistertitel für Christina Heim - viele Podestplätze

Christina Heim als Bezirksmeisterin im Doppel mit Annely Schuchmann und Amina Ahmeti als Drittplatzierte.     (Foto: Uwe Bachmann)

Für den TSV nahm Sissi Pan am Bundesranglistenturnier Top 48 der Jugend 15 in Erfehlen teil. Mit dem 9. Platz im Gesamtklassement konnte sie sich damit für das Top 24 Bundesranglistenturnier qualifizieren, was ein großer Erfolg bedeutet.

Begonnen wurde in acht 6-er Gruppen Jede(r) gegen Jede(r). Sissi wurde in ihrer Gruppe zweite, sodass sie um die Plätze 1-16 spielen konnte. Das Ergebnis des Spiels gegen ihre Gruppensiegerin Amelie Fischer wurde in die Zwischenrunde mitgenommen. Ein Sieg gegen Carina Ludwig und eine Niederlage gegen Laura Kaim kamen in der Zwischenrunde hinzu, was am Ende eine guten 9. Platz bedeutete.
Beim Top 48 der Jugend 18 in Gaimersheim nahm unsere 2. Mannschaftsspielerin Ayumu Tsutsui teil. In ihrer Gruppe musste sich sich mit 3:2 Siegen und aufgrund des um einen Satz schlechteren Satzverhältnisses mit Rang 3 begnügen. Damit nahm sie in der Zwischenrunde an den Spielen der Platzierungen 17-32 teil. Leider konnte sie hier kein Spiel mehr für sich entscheiden, sodass sie am Ende auf Rang 27 das Turnier beendete.
In Arheilgen fanden am Wochenende die Bezirksmeisterschaften der Schüler und Jugend statt. Mit insgesamt acht Schüler(innen) nahm der TSV daran teil und hat wieder einige Podestplätze und Qualifikationsplätze für die Hessenmeister- schaften erreicht. Bei den Mädchen 11 erreichte Christina Heim im Einzel den 3. Platz und im Doppel mit Annely Schuchmann von der DJK BW Münster wurde sie Bezirksmeisterin. Amina Ahmeti holte sich den 3. Platz mit Partnerin Mathilda Strobach vom TTC Eintracht Pfungstadt im Doppel und wurde fünfte im Einzel. Christina Heim startete als Nachrückerin auch bei den Mädchen 13, wo sie in ihrer Gruppe dritte wurde, was nicht für die KO-Runde reichte. Auch ihre Schwester Katharina hinterließ einen tollen Eindruck. Sie holte sich im Einzel der Jugend 18 Konkurrenz den Vizemeistertitel und im Doppel stand sie als Drittplatzierte mit Partnerin Ronja Löbig (DJK BW Münster) auf dem Podest. Ebenfalls sehr gut gespielt hat Nina Segeth, die ihre Gruppe als Siegerin beendete. In der KO-Runde war sie dann bis im Finale nicht zu schlagen. Nach einem engen Match musste sie erst nach fünf Sätzen Aleksandra Jersova vom TTV Offenbach zur Bezirksmeisterschaft gratulieren. Auch im Doppel mit Ronja Löbig, die tags zuvor mit Katharina bei den Mädchen 18 schon teilnahm, spielte sie sich bis ins Halbfinale vor. Hier verloren sie dann gegen S. Schütz und E. Okur, beide vom TSV Nieder-Ramstadt, mit 0:3. Somit blieb auch hier ein Podiumsplatz als Drittplatzierte.
In der Jungen 13 Konkurrenz starteten mit Tom Fischer, Emil Philippin und Fabian Eg ebenfalls drei Spieler. Tom und Emil konnten sich durch ihre zweiten Plätze in der Gruppe für die Endrunde qualifizieren. Dort war dann leider für beide in der ersten Runde Schluß. Im gemeinsamen Doppel wurden sie fünfter. Fabian beendete die Gruppenphase als dritter, was nicht für die Endrunde reichte.
Da Tom Fischer, Emil Philippin bei den Jungen 11 und Nina Segeth bei den Mädchen 13 bereits für die Hessenmeisterschaften freigestellt waren, nehmen jetzt noch Christina Heim und Amina Ahmeti (Mädchen 11),  Nina Segeth (Mädchen 15) und Katharina Heim (Mädchen 18) bei den Hessenmeisterschaften teil. Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler und schon jetzt viel Erfolg im Dezember.       ksa

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Neueste Kommentare

Die Scheinheiligen sind unter uns!
4 Tage 38 Minuten
Chance für schnelleres Internet in Schaafheim …
1 Woche 1 Tag
Was machen wir - wir bleiben hier!
1 Woche 6 Tage
Was machen wir - wir bleiben hier!
2 Wochen 4 Tage
Klasse 8/4 sammelt säckeweise Müll
3 Wochen 4 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert