Homepage | Babenhausen und Umgebung
Kinder- und Jugendförderung:

Outdoorsport am See – fast schon wie Sommerferien

Wasserspaß am Sickenhöfer See für 16 Jungs und drei Betreuer von der Jugendförderung. Mit Kanu, Stand-Up-Paddling, Floß und Schwimmweste vergnügten sie sich bei sommerlichen Temperaturen im Wasser und am weitläufigen Ufer.

Boyz Day - nur für Jungs ist das Angebot, das die JuFö der Stadt Babenhausen mittlerweile schon im zweiten Jahr im Angebot hat. Mal nur unter Seinesgleichen zu sein tut den Kerlen zwischen acht und 14 Jahren auch mal gut, findet Günther Titz, einer der insgesamt drei Betreuer. Da Aktivitäten wie Stöcke für Stockbrot schnitzen und Lagerfeuer machen dazu gehören und Ballspiele nie fehlen dürfen, gibt es das schon obligatorisch. Vergangenen Freitag aber versuchten sich die Jungs im Wassersport: Stand-Up-Paddling, Kanufahren, Paddeln mit einem Floß oder einfach auch nur schwimmen oder Wasserball spielen. Den Großteil des Equipments hatte der Seebesitzer Oliver Bludau gestellt, der es der Gruppe zum wiederholten Male ermöglichte, das schöne Gelände zu nutzen, aber auch die Jugendförderung ist ganz gut ausgerüstet, wenn es gilt, kleine Wasserratten sicher zu beschäftigen.

„Jungs, cremt Euch nochmal ein und trinkt auch was!“ Michael Wagner hat das Seeufer gut im Blick und gibt den Teilnehmern gute Ratschläge, wenn sie sich zum ersten Mal aufs Paddle-Board stellen. Der 10-jährige David fand es gar nicht schwer, nachdem er sich erst einmal sitzend an die Bewegungen des Boards gewöhnt hatte. Er schaffte es sogar ohne Hilfestellung, sich aufzustellen und vorsichtig loszupaddeln, wie er stolz berichtet, als er erschöpft das Board ans Ufer zieht und seine Schwimmweste an den nächsten Paddler übergibt.
„Essen ist fertig!“ tönt es derweil vom Ufer, wo Ahmed Ögretmen mit fleißigen Helfern eine leckere Suppe gekocht hat: Kartoffeln, Karotten und Hühnerfleisch mussten dazu klein geschnibbelt werden. Der 13-jährige Samuel und sein 11-jähriger Freund Nils sind schon „Wiederholungstäter“, wie sie grinsend erzählen, denn sie waren schon des Öfteren dabei, wenn die Jugendförderung zum „Boyz Day“ auffordert. „Da werden immer ganz coole Sachen gemacht!“, verrät Jannis. Das letzte Mal wurde geangelt und sie durften den gefangenen Fisch damals sogar schlachten und zubereiten. Dieses Mal steht „Hauptsache nass werden und Spaß haben!“ auf dem Programm und die 16 jungen Kerle lassen sich gerne darauf ein. Bestimmt gibt es am Abend viel zu erzählen, wenn die Eltern zum Abholen an den See kommen.
kb

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Solidarität mit der Belegschaft von Continental …
2 Wochen 2 Tage
Der Abschied vom Wald, wie wir ihn kennen
2 Wochen 2 Tage
„Leuchtturmprojekt in Babenhausen“
2 Wochen 3 Tage
„Leuchtturmprojekt in Babenhausen“
2 Wochen 6 Tage
„Leuchtturmprojekt in Babenhausen“
3 Wochen 16 Stunden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert