Homepage | Babenhausen und Umgebung
Gesundheitsforum und Stadt Babenhausen:

Gesundheitsmesse „Gesundheitsversorgung 2030" in Babenhausen

Als Bürgermeister Achim Knoke am Samstag die diesjährige Gesundheitsmesse mit dem Motto „Gesundheitsversorgung 2030“ eröffnete, bedankte er sich vor allem beim Organisations-Team, das wieder ein sehr abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt hatte.

So kamen viele lokale und regionale Anbieter in die Stadthalle, die die interessierten Bür- gerinnen und Bürger an zwei Tagen mit geballtem Wissen für ein gesundes Leben in der Zukunft informieren wollten. Dabei wurde zwischen rein informativen Vorträgen von Ärzten über Schlaganfall, Herzer- krankungen oder das Erkennen der Hilferufe unseres Körpers einige kurzweilige Aufführungen gelegt. Sunny’s Danceschool aus Münster demons- trierte Kinderzumba, Hip-Hop und Hula Tanz, der TVB entsandte Helga Papendick-Apel zum Kennenlernen und Mitmachen bei „QiGong“, einer Bewegungsform, die aus einfachen fließenden Übungen besteht und somit in jedem Alter leicht erlernbar ist und zusätzlich dem Stressabbau und der Entspannung dient. Von der Theatergruppe SiLT wurde ein Sketch aufgeführt, der Einblicke in ein „Wartezimmer 2030“ bot. Die Tanzgruppe des TSV Langstadt präsentierte einen Gemeinschaftstanz, der klein und groß perfekt kombiniert einbezog. Moderne Therapieverfahren bei Hüftarthrose, Therapiemöglichkeiten bei Kniegelenks- und Wirbelsäulenerkrankungen, sowie hausarztzentrierte Versorgung waren ebenfalls Themen, die beleuchtet wurden. Über den kleinen Seniorenpark, der in Harreshausen entstehen wird, informierten Architekt Klaus Rathgeber und der Bauherr Tom Best.
Im Foyer stand an beiden Tagen Janina Kämmerer mit Tischtennisplatte und Schlägern bereit für Fragen rund um den Tischtennissport. Wie viele andere Besucher auch, nutzte Dr. Abrar Mirza die Gelegenheit, mit der hessischen Meisterin im Einzel und Doppel ein Spiel auszutragen. Vom TVB wurden außerdem noch Gymnastik für die kleinen grauen Zellen und ein Mitmach-Parcour für Groß und Klein angeboten. Sturzprophylaxe, Rehasport zum Mitmachen, Lungen- und Herzsport wurden ebenfalls vom TVB demonstriert.
AROHA und KAHA Trainerin Katja Berker von „Lebensfreude Bewegung“ stellte ihr Bewegungskurskonzept vor, das sowohl Jung als auch Alt an- spricht, da alle Bewegungen im Stehen ausgeübt werden. Besonders die Rücken-, Schulter-, Po und Beinmuskulatur werden angesprochen und Koordination, Gleichgewicht und Entspannung werden bei wunderbarer Musik gefördert.
Es gab die Möglichkeit, Colesterin, Sauerstoffgehalt im Blut oder Langzeitblutzucker messen zu lassen oder eine Quantenresonanz-Messung zur Stoffwechsel-Analyse durchführen zu lassen.
Die mitwirkenden Firmen, Ärzte und andere Gesundheitseinrichtungen brachten an diesem Wochenende in der Stadthalle sehr komplexe Themen gut verständlich aufbereitet an die interessierten Besucher weiter. Zu den Ausstellern gehörten die AOK Hessen, das Chistliche Sozialwerk Harreshausen, die Fachärzte Rhein-Main/Emma Klinik in Seligenstadt, die Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg und Groß-Umstadt, die K&S Seniorenresidenz, „Killer Sports medical Fitness“, „m.doc GmbH“ aus Köln, , Doktor Abrar Mirza vom MVZ Babenhausen, Ute Sauer von der „Praxis für aktive Gesundheit“, „Förderverein für Gesundheit, Vitalität und Lebensqualität“, der Turnverein Babenhausen und die Schloss-Apotheke Babenhausen.
Bei dieser geballten Information über ein langes, gesundes und selbstbestimmtes Leben erhielt man ganz sicher Impulse, in Zukunft gesünder und entspannter zu leben, indem man aktiv an seiner Gesundheit arbeitet.     kb

Mehr Fotos: http://www.babenhaeuser-zeitung.de/galerien/babenhaeuser-gesundheitsmesse-2019-id37590.html

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

„Umsetzungsproblem kostet der Stadt viel Geld“
1 Woche 1 Tag
Fass am überlaufen?
1 Woche 2 Tage
Fass am überlaufen?
1 Woche 4 Tage
Fass am überlaufen?
1 Woche 5 Tage
Fass am überlaufen?
1 Woche 6 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert