Homepage | Babenhausen und Umgebung
Rotary Club & Eduard-Flanagan-Schule Babenhausen:

Gesunde Kids durch Frühstücksprogramm ­– Idee von Rotariern trifft auf Schulpraxis

Bei der Übergabe in der Küche der Edward-Flanagan-Schule von links nach rechts: Rotary Club- Präsident Reinhard Munzel, Gemeindienstbeauftragter Peter Richter, RC-Pressesprecher Albrecht Achilles und Schulleiter Peter Baumann. Daneben das Frühstücksteam unter der Leitung von Stephanie Rudolf und FSJlerin Ronja Brunner, die wie jeden Tag ein leckeres und gesundes Frühstück bereiteten.

Rund dreiviertel aller Erkrankungen in Deutschland führt man heute auf Fehlernährung und Bewegungsmangel zurück. Um dieses ernsthafte Problem für die Gesellschaft zu mildern und im besten Fall sogar ganz abzuschaffen, haben sich Deutschlands Rotary Clubs mit ihrer gemeinnützigen Initiative „Gesunde Kids“ zum Ziel gesetzt, Kinder mit viel Bewegung und gesunder Ernährung fit fürs Lernen und Leben zu machen.

Mit beispielhaften Aktionen setzt sich „Gesunde Kids“ an Kitas und Schulen aktiv für bewusste Ernährung und mehr Bewegung bei Kindern ein.
Diese Ziele verfolgt auch der Rotary Club Dieburg-Babenhausen mit seinem Engagement an der Edward-Flanagan-Schule. Im Rahmen des an der Schule bereits praktizierten Projektes „Schulfrühstück“ wird durch die Rotarier-Spende von 1500 Euro dafür gesorgt, dass immer frisches Obst und Gemüse für die rund 70 am Frühstück teilnehmenden Kinder zur Verfügung steht. Damit werden die Bemühungen der Schule unterstützt, die Kinder und Jugendlichen an eine gesündere Lebensweise heranzuführen.
Schulleiter Peter Baumann erläutert, welche Werte in der Frühstücksaktion vermittelt werden: „Die Schüler vom Frühstücksdienst lernen, Verantwortung für Andere zu übernehmen. Zuständigkeit, Pünktlichkeit und Küchenhygiene sind ebenso Themen.“ Das gemeinsame Frühstücken in der Klasse festige zudem das Gemeinschaftsgefühl. Nicht selten kämen Schüler mit leerem Magen zur Schule und mit dem Schulfrühstück sei gewährleistet, dass die Konzentration nicht von einem knurrenden Magen boykottiert würde.
Club-Präsident Reinhard Munzel betonte bei der Übergabe, dass es den Rotariern ein Anliegen sei, durch Aufklärung und finanzielle Unterstützung ein Bewusstsein für gesunde Ernährung und mehr Bewegung zu schaffen. Bei der Spendenübergabe konnten sich Club-Präsident Reinhard Munzel, der Beauftragte für die Durchführung sozialer Projekte Peter Richter, sowie der Pressesprecher Albrecht Achilles von der Qualität und Frische des an der Schule zubereiteten Frühstücks überzeugen. Der Förderschulleiter Peter Baumann blickt stolz auf sein Frühstücksteam: Stephanie Rodolf kümmert sich in der Frühstücks-AG mit der FSJlerin Ronja Brunner um die Planung und den Einkauf des abwechslungsreichen Frühstücksangebotes. Im Turnus von etwa zwei Monaten stellen dann fünf Klassen jeweils 3 bis 4 Schüler zur Zubereitung und Verteilung in der zweiten Schulstunde ab, um Routine zu bekommen. Die Frühstücksdienste sind auch bei den Schülern sehr beliebt, denn die positiven Rückmeldungen aus den Klassen bestärken sie in ihrem Sozialverhalten. Mit der großzügigen Spende des Rotary Clubs ist neben dem von den Eltern zu leistenden Anteil wieder für längere Zeit gesundes Frühstück in der Schule gewährleistet. Auch in anderen Projekten erhielt die Flanagan-Schule bereits Unterstützung durch die Rotarier und Munzel sieht die Zusammenarbeit durchaus perspektivisch.    kb

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Bethesda benötigt dringend Mundschutzmasken
10 Stunden 16 Minuten
Bethesda benötigt dringend Mundschutzmasken
11 Stunden 50 Minuten
Bethesda benötigt dringend Mundschutzmasken
1 Tag 3 Stunden
Bethesda benötigt dringend Mundschutzmasken
1 Tag 6 Stunden
Solidarität mit der Belegschaft von Continental …
2 Tage 11 Stunden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert