Babenhausen: Freibad startet am 18. Mai mit neuem Betreiber

Als die neuen Schwimmbadbetreiber auf die gepflegte Liegewiese und Jenny als Blickfang angesprochen wurden, gerieten sie ins Schwärmen. Man habe sich sofort in das Freibad verliebt.

Das Babenhäuser Freibad hat mit der Firma Heba einen neuen Betreiber. Wie wir in der Ausgabe der Babenhäuser Zeitung vom 9. Februar berichteten, wurde die Vertragsunterzeichnung bereits vorgenommen. Der Vertrag wurde auch ein Jahr abgeschlossen und beinhaltet die Klausel einer automatischen jährlichen Verlängerung. Bürgermeister Dominik Stadler zeigte sich glücklich, dass man einen erfahrenen Betreiber finden konnte und teilte mit, dass die Eröffnung des Freibades am 18. Mai gesichert sei.

Im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens meldeten sich zwei Bewerber für den Schwimmbadbetrieb. Als es zur Abgabe von Angeboten kam und Bietergespräche geführt wurden, musste ein Bewerber ausgeschlossen werden und so erhielt die Firma Heba den Zuschlag. Nach einer intensiven Besichtigung und vier Bietergesprächen erfolgte die Ausarbeitung der Verträge.
Hinter der Firma Heba stehen drei Personen, Bertram Herbert, Rainer Funck und Sebastian Bauer. Alle drei haben langjährige Erfahrungen im Bäderbetrieb. Aufgeteilt in die Fachgebiete der Schwimmbadtechnik, der Sicherheit und Hygiene und dem gastronomischen Bereich bringen die Macher der Firma Heba eine langjährige Expertise mit ins Babenhäuser Schwimmbad. Großes Augenmerk wird hierbei auf die Steigerung der Attraktivität des Schwimmbades gelegt.
Die beteiligten der Firma Heba waren bereits in verantwortlicher Position in großen Betrieben tätig, so wurde die Kurhessen-Therme in Kassel, die Taunus-Therme in Bad-Homburg vor der Höhe, aber auch Schwimmbäder in Wiesbaden, Bad Schwalbach oder Bad Vilbel wurden genannt.
Auf die Zusammenarbeit mit den Vereinen wird auch zukünftig viel Wert gelegt. So sollen mit dem Förderverein Freibad Babenhausen sowie der Schwimmabteilung des Turnvereins und der DLRG  persönliche Gespräche geführt werden. Ziel ist eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe und die Verknüpfung verschiedener Angebote (Schwimmkurse). Auch hier steht die Steigerung der Attraktivität des Babenhäuser Freibades im Fokus.
Sebastian Bauer kennt die technischen Anlagen des Babenhäuser Bades aus einer früheren Tätigkeit, in der sowohl die gleiche Filteranlage als auch die Heizanlage bereits eingesetzt wurden. Weiterhin war er als technischer Leiter bei mehreren Umbauten von Frei- und Hallenbädern aktiv und kann seine Expertise auch bei dem geplanten Umbau des Kinderplanschbeckens einbringen.
Die Frage nach dem Personal wurde bei der Vertragsunterzeichnung ebenfalls angesprochen. Man möchte im Babenhäuser Freibad ein familiäres Ambiente schaffen und setzt auf einen festen Personalstamm. Man arbeitet aber auch mit einem Dienstleister zusammen, der auf einen Personalpool von über achtzig Personen zurückgreifen kann, somit sei die Schwimmbadsaison in Babenhausen gesichert.
Die Gastronomie im Freibad soll mit dem Betreiberwechsel ein erweitertes Angebot erfahren und über die klassischen Schwimmbadangebote (Pommes und Eis) hinausgehen. Es sollen auch gesündere Speisen angeboten werden und nicht nur frittiertes Essen auf der Speisekarte stehen. Hierbei wird auf eine sozialverträgliche Preisgestaltung ebenfalls Wert gelegt.
Neue Ideen gibt es nicht nur bei der Gastronomie im Freibad, auch beim eigentlichen Bäderbetrieb. Schwimmkurse (Mermaid-Schwimmen) und der Spaß im Freibad stehen auch hier im Fokus der neuen Betreiber. „Zelten im Schwimmbad“, die Gestaltung von Abendveranstaltungen (Sommerkino) sowie die Beteiligung an den Ferienspielen der Stadt sieht man von Seiten der neuen Betreiber mit Freude entgegen.       hz

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
2 + 0 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X