Homepage | Babenhausen und Umgebung
Babenhausen:

Einschulung an der Bachgauschule - Wo ist denn Norden?

Diese Frage richtete Diana Jacquet, Lehrerin an der Bachgauschule, an ihre neuen Schülerinnen und Schüler. Erst kurz davor waren diese in der Aula von der Schulleiterin Monika Zentgraf begrüßt und ihren Klassen zugeteilt worden. Nun verbrachten die Jugendlichen die ersten Stunden gemeinsam an der Bachgauschule.

Damit es im kommenden Schuljahr ein gutes Miteinander gibt, steht zunächst einmal eine Kennenlernphase auf dem Programm. Die Neuen werden ihre Mitschüler kennenlernen, die Schule und im Laufe der nächsten Tage auch ihre Lehrkräfte.
Nachdem die Himmelsrichtungen geklärt waren, stellten sich die neuen E-Phasen-Schüler entsprechend ihres Wohnortes auf. Eine große Gruppe kommt dabei aus Aschaffenburg oder Umgebung. Es gibt aber auch Schülerinnen und Schüler aus Mosbach, Schaafheim und natürlich Babenhausen.
Die auffällig hohe Zahl bayrischer Schüler in diesem Schuljahr ist eine Besonderheit. Durch die Umstellung der Joachim-Schumann-Schule von einer kooperativen auf eine integrierte Gesamtschule fällt ein gesamter gymnasialer Jahrgang weg. An der Bachgauschule hat man sich im Vorfeld natürlich Gedanken dazu gemacht. Glücklicherweise bleibt der fehlende Jahrgang ohne Konsequenz für das Babenhäuser Oberstufengymnasium. Der Andrang bayrischer Schüler war so hoch, dass die Klassen alle voll wurden.
Für bayerische Schüler stellt die Bachgauschule bereits seit Jahren eine beliebte Alternative dar. Allerdings blieb die Anzahl immer begrenzt, da zunächst einmal Schüler der Joachim-Schumann-Schule und der Eichwaldschule aufgenommen werden müssen. Die Gründe, um nach Hessen und an die Bachgauschule zu wechseln sind vielfältig. „Bei der Vorstellung der Schulen hat die Bachgauschule die beste Präsentation gehalten“ oder „Die Schule wurde mir empfohlen“, das berichten die Schülerinnen und Schüler, die aus Realschulen und Gymnasien an die hessische Oberstufe gewechselt sind. Dass die Bewertung der mündlichen Leistung eine größere Rolle spielt als im benachbarten Bundesland ist ebenfalls ein Argument, genauso wie die bessere Vorbereitung auf das Abitur.
135 neue Schülerinnen und Schüler hat die Bachgauschule in diesem Schuljahr aufgenommen. Sie kommen mit Erwartungen, Hoffnungen und vielleicht auch Ängsten an ihre neue Schule. Das Kollegium des Babenhäuser Oberstufengymnasiums wird alles versuchen, um die drei Jahre bis zum Abschluss zu einem schönen Lebensabschnitt werden zu lassen.     GO

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

„Unser Freibad hat eine gute Zukunft“
3 Tage 21 Stunden
Diskussion um Pflegenester und den städtischen …
7 Wochen 6 Tage
Immer noch ein Märchen...
9 Wochen 2 Tage
Immer noch ein Märchen...
9 Wochen 2 Tage
„Kinder im Vorschulalter sind ein besonderer …
9 Wochen 4 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert