Homepage | Babenhausen und Umgebung
Katholische Kirchengemeinde St. Josef:

Drei Apfelbäume für die Pfarrwiese

Johannes Fäth vom Verwaltungsrat, Sigmar Nadolny (Vorsitzender des Pfarrgemeinderats) und Pfarrer Ferdinand Winter pflanzen drei Apfelbäume auf der Festwiese zwischen katholischer Kirche und Gemeindezentrum. Damit ist der Start für eine bienenfreundliche und naturnahe Gestaltung des Gemeindegeländes erfolgt. Im Frühjahr soll noch eine bienenfreundliche Blumenwiese dazukommen. Dirk Diehl vom Nabu hat dafür schon beratende Unterstützung zugesagt: schließlich sollen die ausgesäten Blümchen nicht nur schön aussehen, sondern vor allem Bienen ausreichend Nahrung bieten.

„Blühende Wiesen“ heißt das Thema, dem sich das Dekanat Dieburg verschrieben hat. Im Frühjahr fand dazu auch eine Begehung der Festwiese zwischen Katholischer Kirche und dem Gemeindezentrum statt.

„Erhaltung der Schöpfung“ soll dem Naturschutz Tribut zollen, der mittlerweile an Brisanz zunimmt. Die große Grünfläche auf dem Gemeinde-Gelände bietet sich hier regelrecht an und der Gemeinderat diskutierte, wie man bei einem Erntedank- und Kelterfest sowohl Gemeinde als auch Kinder mit einbeziehen könnte. Nach guter Beratung durch die Baumschule Polenz aus Dieburg, entschloss man sich, drei Apfelbäume zu pflanzen: „Jonagold“, „Berlepsch“ und „Roter Boskop“ heißen die Sorten, die am vergangenen Samstagvormittag in die Erde gesetzt wurden. Die fleißigen Pflanzer Johannes Fäth (Mitte) und Sigmar Nadolny (rechts) wurden dabei von Pfarrer Ferdinand Winter unterstützt. „Bis Mittag soll das Wetter halten!“ lautete der Deal, den sie mit Petrus gemacht hatten und bei redlichen Kirchenmännern funktioniert das ja auch: kaltes, aber trockenes Wetter mit zeitweisem Sonnenschein begleitete die Pflanzaktion. Großzügig bemessene Löcher wurden ausgehoben, in die die wurzelnackten Bäume gesetzt wurden. Ein Pflock dazugestellt, der in den ersten Jahren Halt bieten sollte und dann ausgiebig eingeschlämmt, damit die Wurzeln mit Erde umfasst werden und sich keine Luftzwischenräume bilden. Auf diese Weise wurden beste Voraussetzungen geschaffen, um vielleicht schon im nächsten Jahr die ersten Früchte ernten zu können.       kb

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Neueste Kommentare

Arnd Krug möchte Bürgermeister von Babenhausen …
1 Woche 10 Stunden
"Knoke grillt" - in neuem Format
2 Wochen 2 Tage
"Knoke grillt" - in neuem Format
2 Wochen 2 Tage
"Knoke grillt" - in neuem Format
2 Wochen 3 Tage
„Leuchtturmprojekt in Babenhausen“
8 Wochen 1 Tag
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert