Homepage | Babenhausen und Umgebung
„Ebbe“ in der Gersprenz:

Bau der Fischtreppe sorgt für Niedrigwasser

Die Gersprenz weist aufgrund der geringen Niederschläge in diesem Sommer nur einen sehr niedrigen Pegelstand auf. Die aktuelle „Ebbe“ ist allerdings auf die Bauarbeiten an der Konfurter Mühle zurückzuführen.

Dort wurde mit den Bauarbeiten für die neue Fischtreppe begonnen. Das Wasser wurde aufgestaut und ein Bagger wurde in Einsatz gebracht.
Mit der Fischtreppe wird den Kleintieren in der Gesprenz eine Möglichkeit geschaffen, das Wehr zu umgehen, das für die Fische und Krebse ein großes Hindernis darstellt. Der Höhenunterschied kann in kleineren Bereichen überwunden werden und die Wassertiere sind nicht in einem bestimmten Bereich gefangen und können sich frei bewegen.      hz

Weitere Artikelbilder:

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Kommentare

Fischtreppe - Tierschutz vs. Naturschutz

Aller Tierschutz in Ehren, wenn ich sehe das mit schweren Baugeräten das komplette idyllische Gersprenz-Ufer im Bereich der Konfurter Mühle für eine Fischtreppe gerodet und "plattgemacht" wird stellt sich einem schon die Frage ob hier der Naturschutz dem Tierschutz weichen muss oder ob man es hier mit Schilda zu tun hat.... Diese Baumaßnahmen lösen einfach nur Kopfschütteln aus.

Neueste Kommentare

Michelsbräugelände
13 Stunden 29 Minuten
Michelsbräugelände
14 Stunden 50 Minuten
Michelsbräugelände
2 Tage 1 Stunde
50 Jahre im Dienste der Gesundheit
2 Tage 5 Stunden
Michelsbräugelände
2 Tage 11 Stunden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert